Nachrichten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

11.06.2021 06:26 „Weitere europäische Reformschritte nötig“
EU-Parlament positioniert sich zu nationalen Wiederaufbauplänen Das Europäische Parlament nimmt Stellung zu den Bewertungen der nationalen Aufbaupläne für die Gelder aus dem europäischen Wiederaufbaufonds. Die Abgeordneten erwarten von der EU-Kommission, nur Pläne zu genehmigen, die Bestimmungen und Ziele des Fonds vollständig erfüllen und tatsächlichen Mehrwert auch für künftige Generationen schaffen. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte

Ein Service von info.websozis.de

CD mit „sauberen Siegertiteln“ wird vorgestellt Erfolgreiche Rap-Texte ohne Gewalt, Sex und Rassismus

Veröffentlicht am 03.03.2009 in Pressemitteilung

Am 31. Mai 2008 fand in der Dampfnudel in Rülzheim der 1. „Saubere Rap-Contest“ statt. Eine CD mit den fünf Sieger-Titel mit Texten ohne gewaltverherrlichende, pornographische, frauen- und ausländer-verachtende Texte wird am 3. April im Rahmen einer Release-Party im Jugendzentrum in Edenkoben vorgestellt, teilte der 1. Kreisbeigeordnete Rainer Strunk mit.

Der regionale Arbeitskreis (RAK) der Jugendzentren im Südpfälzer Raum hat sich seit November 2007 intensiv mit der Thematik Hass- bzw. Porno-Rap auseinander gesetzt. Auffallend viele Jugendliche begeistern sich nämlich für RAP bzw. Hip Hop Musik. Auf diesem Markt konnten sich aber sehr stark Rapper etablieren, deren Texte eindeutig gegen das Strafgesetzbuch verstoßen und die deshalb von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien als gefährlich eingestuft wurden.

Im täglichen Umgang mit Jugendlichen wurde von den Jugendzentren festgestellt, dass sich die Inhalte der Texte negativ auf deren soziale s Verhalten auswirken. „Einige Jugendliche leben die Texte ihrer Idole aus und fühlen sich in der Haltung bestärkt, Konflikte mit Hass und Gewalt lösen zu können. Auch die soziale Sensibilität und der Respekt vor anderen Menschen verändert sich“, so Jugenddezernent Strunk.

Die Jugendzentren sahen deshalb einen klaren Handlungsbedarf und führten am 31. Mai 2008 einen Rap-Contest in der Dampfnudel Rülzheim durch. Jugendliche wurden angesprochen und motiviert eigene Raps zu kreieren und Texte zu schreiben, die keine gewaltverherrlichenden, sexistischen oder fremdenfeindlichen Inhalte hatten. Auch sollten die Songs auf der Bühne präsentiert werden. „13 Bands und zahlreiche meist jugendliche Fans folgten damals der Einladung und zeigten eindrucksvoll, dass Rapper auch mit "sauberen" Texten Beachtung finden“, so Strunk.

Die von einer Jury ausgewählten fünf besten Songs wurden anschließend auf einem Sampler in einer Studioproduktion professionell aufgenommen. Das Ergebnis dieser Aufnahmen liegt nun vor und wird am 3. April ab 20.00 Uhr im Jugendzentrum in Edenkoben vorgestellt. Dazu sind alle beteiligten ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer, Musiker, Jugendpfleger und Jury-Mitglieder herzlich eingeladen, um dem fertigen Produkt zu lauschen.

 
 

Juso- Kreisverband Germersheim

Besucher Zähler

Besucher:218425
Heute:16
Online:1